Startseite » Wipperaue

Wipperaue

NEUER GLANZ AN TRADITIONELLER STÄTTE

Tagen, feiern und genießen in einem außergewöhnlichen Hotel mit Restaurant und Veranstaltungsräumen

Wer hier mit dem Pkw ankommt, über den Kies fährt, am Park vorbei, den Blick auf das glitzernde Wasser der Wupper, der ist erst einmal geflasht – so ein Juwel in Solingen, das hätten die meisten nicht erwartet. Und tatsächlich ist hier ganz Einzigartiges gelungen: An traditionsreicher Stelle, wo bereits 1832 ein Ausflugslokal Besucher anlockte, steht seit 2015 eine Lokalität zur Verfügung, die aufhorchen lässt.

Bauzeit: 3 Jahre

Wie viele Millionen Euro Besitzer Professor Wolfgang Thum in das Anwesen investiert hat, will er nicht genau beziffern, nur so viel: „Eine Menge Geduld, Hoffnung und Beharrlichkeit!“ Als er 2005 Haus und Terrain erworben hatte, ging das Haus zunächst in die Verpachtung, was auf Dauer aber nicht den gewünschten Erfolg brachte. Irgendwann war klar: Hier muss Grundlegendes passieren. Und so blieb kaum ein Stein auf dem anderen, wurde der Altbau komplett entkernt. Durch die direkte Lage am Ufer der Wupper traten etliche kapitale Schäden zutage, mussten die Bauanträge wieder und wieder aktualisiert werden. Fast hatte Professor Thum die Hoffnung auf eine Neueröffnung schon aufgegeben. Doch dann vor drei Jahren war es endlich soweit: Die neue WIPPERAUE eröffnete und überraschte durch eine ganzheitliche Neuausrichtung – „pure“ und doch gemütlich zugleich.

Ein „Ort der Inspiration“

Als „Ort der Inspiration“ will der Besitzer das Haus verstanden wissen. „Wir sind außergewöhnlich, aber bodenständig“, betont Professor Wolfgang Thum. „Schon auf den letzten Kilometern vor dem Ziel lässt der Besucher den Großstadttrubel hinter sich. Kaum fünf Minuten entfernt von der A3 auf halbem Weg zwischen Düsseldorf und Köln duftet es bei uns frisch nach Wald und Landleben. Vögel zwitschern. Für mich ein unvergleichlicher Ort für alle, die Genuss, Inspiration und Ruhe suchen.
“Dem ganzen Ensemble merkt man die Liebe zum Detail an: In den zwölf Hotelzimmern finden sich metergroße Abbildungen von an der Wupper heimischen Vogelarten wie dem Eisvogel. Von den Spuren der Geschichte des Hauses zeugen Reproduktionen alter Ansichtskarten und historische Illustrationen an den Wänden. Und das Restaurant bekam den Namen „Kottenstube“.

Fachwerk und Designerleuchten

Gekonnt hat der Hausherr Fachwerkund Wintergartencharme der alten Zeit mit modernen Elementen kombiniert. Im ganzen Haus sorgen Eichenparkett und Bodenfliesen aus Schiefer für eine gemütliche Atmosphäre. Einzelne Antiquitäten kontrastieren Designerleuchten.
Neben der gehobenen Gastronomie, der Durchführung von feierlichen Veranstaltungen wie Firmenjubiläen und Hochzeiten möchte das Team der WIPPERAUE aber auch bewusst Spaziergänger und Radler einladen, die moderne, regionale Küche des Hauses zu entdecken.
„Die Wipperaue hat sich über Solingen hinaus als Genussadresse einen Namen gemacht, darüber freuen wir uns. Vor allem die Festsäle finden großen Anklang“, resümiert Prof. Thum. „Die Wipperaue möchte sich stets an den Gästen orientieren. Sie sind unsere wichtigsten Impulsgeber. Unsere bisherigen kulinarischen Aktionen und Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen. Also planen wir auch in der Zukunft ähnliche Events. Unser aktueller kulinarischer Kalender ist auf unserer Website zu finden.“

Fachwerk Solingen

12 STILVOLLE HOTELZIMMER

Die Wipperaue verfügt über 12 Hotelzimmer. Neben dem Restaurant gibt es einen großen Saal für bis zu 150 Personen, zusätzlich einen Wintergarten sowie bei gutem Wetter eine Terrasse an der Wupper.
Für Tagungen u. ä. steht vor allem der moderne, 116 qm große „Saal Floragarten“ für 40–60 Personen zur Verfügung. Die technische Ausstattung bezieht u.a. die Nutzung eines Beamers, des BOSE-Soundsystems und von Funkmikrofonen mit ein. Bemerkenswert der Blick durch die bodentiefen Fenster zur Wupper hin und in den Garten.

Hotelzimmer in Solingen
Solingen Hotelzimmer

KONTAKT

Wipperaue 3, 42699 Solingen
Tel.: +49 (0) 212 – 233 627 – 0
info@wipperaue.de,
www.wipperaue.de

Zimmerpreise: EZ ab 99,00 Euro,
DZ ab 145,00 Euro, ohne Frühstück

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Infos auch im Gastgeberverzeichnis unter: www.die-bergischen-drei.de

FERIENHAUS „BLUE“

Ferienhaus Blue Solingen

Die idyllische Oase (vom Deutschen Tourismusverband mit 3 Sternen zertifiziert) mitten in Solingen besteht aus einem Wohn-/ Esszimmer mit offener, voll ausgestatteter Küche, einem Esstisch mit Stühlen sowie einer ausziehbaren Schlafcouch (160x200), einem Duschbad sowie einem Schlafzimmer mit französischem Bett (140x200), begehbarem Schrankraum und einem Arbeitsplatz (WLAN) mit Blick ins Grüne. Eine eigene möblierte Veranda kann ebenfalls genutzt werden. Mindest-Aufenthaltsdauer: 3 Nächte, nur für Nichtraucher. Haustiere sind nicht erlaubt. Der Mietpreis hängt von der Gästeanzahl ab – 1 Person zahlt 69 € /Nacht, jede weitere Person + 15 €/ Nacht.

KONTAKT

R. Vogel
Tel.: +49 (0) 173 – 727 2516
gaestehaus-solingen@gmx.de

APARTMENTHAUS LORBACH

Insgesamt stehen drei Apartments zur Auswahl, 30 – 90 m² groß, alle Apartments sind mit Liebe zum Detail, gemütlich und funktionell eingerichtet. Das Haus ist im Jugendstil gebaut, frisch renoviert und zentral zur City von Solingen-Ohligs gelegen.
Preise ab 50 EUR für das 30qm-Apartment für eine Person pro Nacht zuzüglich Endreinigung. Inklusive WLAN, Parkplatz und Nebenkosten. Zusätzlich lädt ein Garten zur Entspannung ein. Geeignet nur für Nichtraucher, Haustiere sind nicht erwünscht.

KONTAKT

Bogenstraße 4, 42697 Solingen
Tel.: +49 (0) 172 – 246 92 66
angelika.lorbach@arcor.de
www.apartmenthaus-lorbach.de

Apartmenthaus Lorbach Solingen

Fotos: Michael Neuhaus, Evgeniy Fast, Iserlohe-Vogel, Lorbach
Copyright © Stadt Solingen 2019